Schlagwort-Archive: Justin Sommer

Welcome to the Lobby

Fast unglaublich, äußerst selten, aber dennoch wahr. Letzten Samstag, pünktlich zum „Welcome to the Lobby“-Contests des gleichnamigen Skateshops inmitten der Hamburger Schanze, konnte ganz entgegen der Wettervorhersage und des üblichen Schietwetters der Tag unter prallem Sonnenschein verbracht werden. Dementsprechend gut war die Laune bei allen Angereisten, sei es aus München, Berlin oder Stuttgart und natürlich bei den Locals, die schon seit Tagen erwartungsvoll auf den Contest und die zu skatenden „Adidas“-Obstacles an der Rindermarkthalle entgegenfieberten.
Bereits früh morgens hieß es anpacken und den abgesperrten Bereich vor der Halle für die Besucher kenntlich zu machen, was mit lobbygerechten Absperrungen plus entsprechend passendem roten Teppich und einer optisch edlen Einrichtung für die Judges schön angerichtet wurde.
Nachdem die Obstacles mit einer kleinen Verspätung aus Kassel direkt vor Ort abgeliefert wurden, konnte die Session auch schon beginnen und es gab schon anfänglich ein ordentliches Trickgewitter von Niklas Speer von Cappeln, MVP Justin Sommer, Joe Hill, Eric Ehrhardt und den Adidas-Boys Phillipp Öhmige & Daniel Ledermann zu ahnen. Letztenendes waren es eben auch diese Jungs, die bei den drei Best-Tricks auch ‘nen Lobby-Check absahnen konnten – Glückwunsch an dieser Stelle. Viel Spaß bei der kleinen Gallery von vergangenem Samstag und vielen Dank an Phillip von Lobby Skateshop und natürlich allen fleißigen Helfer/innen, ohne die dieser Contest hätte nicht stattfinden können!

F. Reichenbach

Veröffentlicht unter Allgemein, Contests, Limited Skateboarding Magazine, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Welcome to the Lobby

Photo Recap Berlin Summer Bright 2017

_Preview_©Reichenbach_DSCF8861In diesem Sommer, genauer vom 4.-6.7.2017, wurde wie alle Jahre wieder zur Bright Tradeshow nach Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine, News, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Photo Recap Berlin Summer Bright 2017

Mosaic Cup Wiesbaden

Vergangenen Samstag stand ganz klar die Devise „Zusammen geht mehr“ auf der Tagesordnung und so haben sich kurzerhand die Mosaic, Urban Supplies und WHULLA Leute zusammengetan, da man sich ja eh seit gefühlten 30 Jahren kennt um ein Event der Superklasse in Wiesbaden zu organisieren. Das Ganze fand aufgrund der uneinschätzbaren Wetterlage in der Skatehalle von Wiesbaden statt, die auch genügend Raum für Pop-Up Stores von Mosaic und Urban zur Verfügung stellte, wo jeder Besucher erstklassigen Stuff für ’nen schmalen Taler abstauben konnte, bis man sich dann wieder eng zusammengedrängt am Ort des Geschehens wiederfand. Obwohl es aufgrund der Menschenmenge anfängliche Schwierigkeiten gab, wohin nun die Meute sich verteilen sollte, fand jeder sein Plätzchen, entweder auf der Quarter/Bank der Judges, den umliegenden Ledges oder eben bei der 1A Moderation von Fabian Michel & Matthias Ellinger, welche auch zwischen dem eigentlichen Contests noch zum „Whulla Wallride“ und „Longest Powerslide“ riefen und ich muss dazu sagen, dass beide Contest-Extensions mit Sicherheit nicht einfach zu skaten waren! Um den Tag gebührend ausklingen zu lassen, wurde am Abend noch ins Nachtleben geladen, um im Heaven die Clips der Whullanation und die Photo-Exhibition von Thomas Gentsch zu feiern. Alle Impressionen, mitunter den Gewinnern des eigentlichen Contests des Tages, habe ich Euch hier kurz zusammengestellt. Ein fettes Danke geht auf jeden Fall an die Mosaic-, die Urban- und Whulla Crew, sowie an die Skatehalle Wiesbaden und das Heaven! Und bevor ichs vergesse: Alles Gute,ULM!

FR

Veröffentlicht unter Allgemein, Contests, Limited Skateboarding Magazine, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mosaic Cup Wiesbaden

COS Cup Rust – Das Finale zur deutschen Meisterschaft im Skateboarding

Wie so häufig, wenn sich ein „COS-Jahr“ dem Ende neigt, kommt es mir vor, als sei ich gestern erst in Bremen gewesen wäre. Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres vor dem Catering genießend, die Feldbetten in der ersten Etage beziehend und zum ersten Mal seit Jahren wieder einen Contest selbst mitfahrend (die Ü-30 Gruppe ist eine der Neuerungen in diesem Jahr); das war doch eben erst. Doch, wie so häufig wenn man älter wird, so scheint es zumindest, vergehen die Jahre schneller und schneller. Und so fand dann am letzten Wochenende auch schon das diesjährige Finale zur deutschen Meisterschaft im Skateboarding in Rust statt.

In Rust, so habe ich zumindest stets das Gefühl, wird man für all die geleistete Arbeit des Jahres nochmals extra belohnt; Danke an dieser Stelle schon mal an alle Jungs vom COS „hinter der Kulissen“, also vor allem Ralle und Steffen Krüger! Traumhafte Hotelzimmer im Gegensatz zu COS Feldbetten, Pools und Wellness statt Gemeinschaftsduschen, ja, das kann sich sehen lassen; vom Achterbahnangebot mal ganz zu schweigen. Um diese Benefits völligst auskosten zu können, fuhren Andy Newchurch und ich schon am Donnerstagabend in den Breisgau, um uns Freitags komplett dem Adrenalinrausch hinzugeben. Ich selbst gönnte mir a

Veröffentlicht unter Allgemein, Contests, Limited Skateboarding Magazine, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für COS Cup Rust – Das Finale zur deutschen Meisterschaft im Skateboarding

Bright & ShitFootMongoLand 2016 – what´s hot, what not!?

Zum mittlerweile x-ten Male, ich kann mich mit diesen römischen Zahlen auch nach meinem Abi mit Latein immer noch nicht anfreunden, fand in der deutschen Hauptstadt die Bright statt.

Bright – das stand vor vielen vielen Jahren, damals noch in Frankfurt am Main, noch wörtlich für die englische Übersetzung. Bright war das damals Alles, in der Tat, Stände haben geschienen, das Publikum war stets begeistert von den kleinen aber feinen Marken und jedes noch so kleine Label fand seinen Platz. Von Yama über Muckefuck bis Radio – alle waren sie stets in der Main Metropole .

Wir spulen vor in das Jahr 2016. Nach einigen echt noch guten Jahren im alten Stasi Hauptquartier in Hohenschönhausen, wo man in der Tat (fast) das Gefühl hatte, noch in Frankfurt zu sein, es geile Skateevents gab und das Wetter irgendwie auch immer mitspielte, ging es via alte Münze (gähn) in die mittlerweile etablierte „Arena“, wo die Messe scheinbar ihren bis dato finalen Platz gefunden zu haben scheint. Nette Location, allerdings ohne nahe „Bright-bezogene“ Skatemöglichkeiten (Streetspots werden hier nicht mitgezählt), und vor allem ohne das wichtigste – Kunden. So schien es mir zumindest.

Eine Messe, das

Veröffentlicht unter Allgemein, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bright & ShitFootMongoLand 2016 – what´s hot, what not!?