Schlagwort-Archive: Louie Lopez

The Good Homies!!!

Screenshot 2017-03-27 22.20.22Real Skateboard’s Kyle Walker & Friends in OZ! Es kann wohl nichts geileres geben, wenn man zusammen mit seinen Freunden und Teamkollegen auf Tour ist, insbesondere wenn man S.O.T.Y K-Walks heisst, das Line Up aus Real, Anti Hero, Thunder, Spitfire Dudes wie Ishod Wair, Daan van der Linden, Zion Wright, Na-Kel Smith, Peter Ramondetta, Jake Donnely, Jackson Pilz, Chima Ferguson, Reese Salken, Louie Lopez, Dustin Dollin, Matt Benett besteht UND man zusätzlich dazu noch ein Thrasher-Cover schießt. Bestestest Times, top Crew, knallhartes & kompromissloses Skateboarding auf höchstem Niveau und eine musikalische Untermalung, die das Ganze nach vorne treibt, seeehr weit nach vorne!

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine, News, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für The Good Homies!!!

Louie Lopez „Spitfire Part“

Screenshot 2017-03-20 11.02.27

Mit diesem neuen Part von Louie Lopez kann man doch mal getrost die Woche beginnen! Es kommt mir fast vor wie gestern, als ich den kleinen Flow Rider von Flip das erste Mal sah, mit seinen langen Haaren, seinem breiten Grinsen und der Zahnspange die funkelnd aus seinem Mund blickte. Für Spitfire Wheels kommt die mittlerweile zum stattlichen Mann herangewachsene All-Terrain-Maschine mit einem ganz frischen Part daher, der seinen Erfolg beim letzten Tampa Pro Contest nochmals unterstreichen sollte. Style, schnelle Füße, Tech-Shit aber auch mal schmeissen – Louie Lopez for Spitfire!

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine, News, Videos | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Louie Lopez „Spitfire Part“

RIP – Bänke Berlin-Friedrichshain

Sehr geehrte Frau Monika Herrmann,

Sie sind Bürgermeisterin von einem für junge Menschen beliebtesten Viertel in der innerhalb Europas zu heutigen Zeiten vielleicht angesagtesten Stadt Europas. Kreuzberg und Friedrichshain repräsentieren für viele junge Leute, sowohl aus dem Ausland, als auch aus der Straße um die Ecke, DAS Berlin, was sie irgendwann zu lieben gelernt und in vielen Fällen zum Leben gewählt haben. Hier findet sich eine einzigartige Symbiose aus alteingesessen, neu hinzu gekommen, und „als Gast stets willkommen“ – eben genau DAS, was Ihren Bezirk so lebens- und liebenswert macht. Einen nicht unerheblichen Teil dieser der „Ihnen Untertänigen“ stellt die skatebaordfahrende Zukunft dar. Und wie Sie vielleicht auch festgestellt haben, „machen“ die Menschen um Skateboarding auch echt viel in Ihrem Bezirk. Das fängt bei internationalen Wettbewerben im NIKE SB Shelter an und hört bei der BRIGHT Tradeshow noch lange nicht auf. An vielen Ecken sind in den lezten Jahren Skatespots entstanden, meist in Eigenregie, mit privaten Geldern und vor allem mit viel Schweiß und Herzblut. Es gibt jedoch einen Ort, der quasi das Epizentrum des „Ganzen“ darstellt – die Bänke! Ich war schon mit vielen US-Amerikanischen Profis in den letzten zehn Jahren in Berlin unterwegs, und was ist die stets erste Nachfrage dieser Superstars: „Übernachten wir im Hotel Klassik!?“! Das hat einen ganz besonderen Grund: Die Bänke.

Dieser weltweit bekannte Skatespot inmitten der Warschauer Straße repräsentiert eben genau das, was eigentlich Kreuzberg und Friedrichshain für Menschen aus aller Welt darstellt – Freiheit! Die Freiheit, das man sich nicht zum Treffen in der Lobby des Hotels Klassik treffen muss, sondern einfach nach und nach an den Bänken zusammen kommt. Die Freiheit, dort auch noch um Mitternacht mit Sicherheit Freunde der Rollbrett fahrenden Zunft zu treffen. Und nicht zuletzt eben der Freiheit, die unsere Bundeshauptstadt mit all ihren Vierteln so einzigartig macht. Der Verlust der Bänke ist für die Skateszene nicht einfach ein „da sind acht Sitzgelegenheiten weg, wir suchen u

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für RIP – Bänke Berlin-Friedrichshain

CPH-Open // Day two!

Tag Zwei der Kopenhagen Open 2016 standen ganz im Zeichen des Wassers. Im dreifach wahrsten Sinne des Wortes. Zunächst einmal war da der erste Spot, ein Triple-Set. Dieses ist direkt neben dem Wasser gelegen, was einige halsbrecherische „Board-Save-Aktionen“ zur Folge hatte – die allesamt erfolgreich waren! Man kann es auf den Bilder leider nur erahnen, aber es ist ein verdammt weites Set, was für die Fahrer einen wirklich sehr schnellen Anlauf erforderte. Entsprechned heftig waren auch die Slams, aber zum Glück verletzte sich niemand in irgend einer Art und Weise. Besonders amüsant waren die Kommentare von Tim O´Connor und Brayon Szafranki, die mit viel Witz durch den Event führten.

Es dauerte eine Weile, bis die ersten Fahrer weiterfuhren; wie schon erwähnt, mit dem Set war definitiv nicht zu spaßen. Gabriel Fortunate war der erste, dessen Trick, ein Fs Pop Shove-It, klappte und von nun an ging es rund. Wiederum im wahrsten Sinne des Wortes, denn nur kurze Zeit später war es Hermann Stene aus Norwegen, der mit einem  Bs 360 Ollie das Set runter segelte. DAS war mal krass und die Sequenz zeigt sehr schön, wie clean sein Make war!

Nebst einem Hardflip von Youness Amrani, der ebenfalls nicht von diesem Planeten war, war es am Ende Neverton Casella, der mit dem ersten Sw Trick am Set, einem Sw Heelflip, den Spot gew

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für CPH-Open // Day two!

Welcome to Copenhagen Pro 2016

Contests waren schon immer ein „heikles Thema“ im Skateboarding, was durch die Olympia Entscheidung der letzten Woche noch ein wenig „verschärft“ wurde. Hin oder her, Contests sind gut, machen Spaß – jedenfalls den Meisten – und gehören einfach auch zum Skateboarding dazu, Punkt. Ob man jetzt an einem Event teilnimmt, bleibt jedem selbst überlassen. Und Geld für Street League oder eine Medaille hin oder her, es gibt einen Wettbewerb (neben Tampa-Pro), an dem einfach alle bekannten Skateboarder dieser Welt teilnehmen (wollen) – dem CPH Open!

Von Simon und William vor mittlerweile zehn Jahren zum ersten Mal von einer Idee zu einem Event gemacht, beinhaltet der Contest in der dänischen Hauptstadt alles, was zum Skateboarding dazu gehört. Was unter anderem vor allem bedeutet, dass das eigentliche Wettkampfgeschehen vollkommen in den Hintergrund tritt. Hier steht ein Nyjah Houston neben einem völlig unbekannten Dänen am Anlauf für eine Ledge, man applaudiert sich gegenseitig und selbst ein Alex Olson nimmt an einem solchen Event teil. Alex Olson fährt ansonsten eigentlich überhaupt keine Contests. Und wenn man dann abends vor dem Club bei einer Straßenparty steht und auf einmal Eric Koston neben einem sieht, der nicht einmal beim Contest war, aber eben das gesamte Flavour der Stadt, gepaart mit einem der besten Skate-Contest dieser Erde, liebt und deswegen da ist, weiss man eins – CPH is the happiest plac

Veröffentlicht unter Allgemein, Limited Skateboarding Magazine, News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Welcome to Copenhagen Pro 2016