Alex Olson verlässt Girl, geht zu 3D, verlässt 3D macht selbst was auf

By |2013-08-13T12:08:29+00:0013. August, 2013|Tags: , , , , , , |

Eine Firma zu verlassen, um bei einem Kumpel einzusteigen ist nichts besonderes mehr in these days, aber bevor die ersten Decks rauskommen diese Firma schon wieder zu verlassen, um was eigenes auf die Beine zu stellen, ist dann doch außergewöhnlich. So geschehen mit Alex Olson, der Girl verlassen hat, um für 3D zu fahren und jetzt 3D verlassen hat, um was eigenes aufzumachen. Warum seine Firma in Richtung „super gay“ geht, aber nicht komplett und warum er wohl bald bei IN-N-OUT arbeitet, könnt ihr in diesem Jenkem Mag Artikel nachlesen.

Pic by Jenkemmag